Trägerwerk soziale Dienste

Blütenfestwoche im Kinderhaus Friderun

Die Woche vom 17. – 21. Mai 2010 steckte voller erlebnisreicher und wissenswerter Dinge rund um den FRÜHLING.

Da wir noch recht junge Kinder sind (1- bis 4-jährige) und in der Anzahl mit 37 recht überschaubar, trafen sich die Großen und  Kleinen des Kinderhauses jeden Tag in  dieser  Woche zu gemeinsamen Aktivitäten. Gemeinsam wollten wir den Frühling mit all seinen Facetten beschnuppern.

Zum Auftakt am Montag veranstalteten wir ein großes Frühlingsliedersingen. Dabei sahen wir uns das Lied " Immer wieder kommt ein neuer Frühling…" von Rolf Zuckowski an. Auf einer Papierrolle wurde uns dieses strophenweise aufgerollt. Nun schmückt es als Wandbild unsere Garderobe und lädt zum Singen ein.

Am Dienstag ließen wir unsere Frühstücksdosen daheim. Dafür gaben die Eltern reichlich leckere Sachen für eine über und über gedeckte Frühlingstafel mit. Wir  genossen das gemeinsame Frühstück sehr. Im Anschluss verbrachten wir den Vormittag im Garten.

In der nahe gelegenen Turnhalle hatten wir am Mittwoch viel Spaß bei Sport und Spiel. Das Schöne war der riesige Raum, der für jeden ausreichend Platz für die individuelle Bewegungslust bot. Die bunten Farben des Frühlings sollten auch hier nicht zu kurz kommen. Viele bunte Bälle, Reifen und Tücher erfreuten die Kleinsten. Die Größeren probierten sich auch schon mal an den Sportgeräten beim Kastenklettern und Bankziehen aus.  Das ausgepackte Schwungtuch gab Anlass zum Verstecken, Wind und Wellen machen, Bälle springen lassen und einer Einladung zur Rutschpartie zu folgen.

Am Donnerstag ging es bei uns im Kinderhaus etwas ruhiger zu. Heute mussten noch die letzten Vorbereitungen auf das morgige Blütenfest getroffen werden. Wir klebten eifrig Blütenkränze, die wir zum Fest als Kopfschmuck tragen wollen und formten aus Krepppapier zahlreiche Kugeln, mit denen Blumen als Schmuck fürs Haus entstehen sollten. Im Garten galt es noch Blumen einzupflanzen. Mit den Schaufeln konnte jeder helfen, die Blumenerde in die Kästen zu füllen. Das Einsetzen der Blumen war schon schwieriger.  Die bepflanzten Blumenkästen verteilten wir ums Haus. Nun sieht unser Garten, wo erst noch Vieles wachsen und gedeihen muss, schon farbenfroh aus.

Den Höhepunkt der Woche erlebten wir am Freitag mit dem Blütenfest. Wir trafen uns alle, mit den selbst gebastelten Blütenkränzen geschmückt, vor dem Haus. Mit fröhlichen Liedern begrüßten wir uns, blickten auf die vergangenen Tage zurück und wussten vom Frühlingserwachen zu erzählen. Dann ging es für die Großen auf Schatzsuche. Irgendwo im Garten sollten zwei Schatzkisten versteckt sein! Da gab es kein Halten mehr. Die jüngeren Kinder indes klebten die vorgefertigten Krepppapierkugeln auf zwei noch fade aussehende Blumen. Schnell verwandelten sie sich in kunterbunte Blüten, die an der Glashaustür zum Eintreten einluden. Schon waren die Schatzsucher mit Erfolg zurückgekehrt. In den gefundenen Kisten gab es passend zu unserer Blütenfestwoche für jedes Kind ein kleines Wissensbuch von der Wiese oder von den Blumen. Es wird bestimmt noch nachhaltig zum Erinnern und Erzählen über die Erlebnisse dieser Woche anregen.

Das Kinderhaus Friderun

 

 

Newsticker

  • Projekt "Boxen" in unserer Tagesgruppe Dresden
    weiterlesen
  • Infoveranstaltung zur "Freien Keulenbergschule" in Großnaundorf am 15.11.2017
    weiterlesen
  • Das Nachbarschaftszentrum "Seblia" feiert Sommerfest
    weiterlesen
  • Adventskunstkalender "25 Jahre Sächsische Weinstraße"
    weiterlesen
  • Sommerfest in der "SEBLIA" am 20.09.2017
    weiterlesen

Alle News anzeigen