Trägerwerk soziale Dienste

Wintervergnügen der Heilpädagogischen Wohngruppe und der Intensivpädagogischen Wohngruppe Dresden in Zinnwald/Altenberg

Am 06.02.2010 fuhren die Heilpädagogische Wohngruppe und die Intensivpädagogische Wohngruppe ins Winterparadies Altenberg. Zu diesem Zeitpunkt taute der Schnee in Dresden bereits schon und die Motivation der Kinder war dementsprechend gering. Aber wir wurden von einer meterhohen, schneebedeckten Landschaft überrascht und das obwohl Altenberg nur eine dreiviertel Stunde von Dresden entfernt ist.
Wir verbrachten die Ferienfahrt in dem Hotel "Lugsteinhof" in Zinnwald. Neben "hoteleigener" Rodelbahn, punktete das Hotel mit leckerem, reichhaltigen Frühstücksbuffet, Schwimmbad und einem kleinen Kiosk. Auf dem kleinen Hügel rodelten die Kinder jeden Tag um die Wette, es wurde nie langweilig und das wichtigste: es gab keine Verletzten. Neben Schlitten fahren erlebten wir noch andere abenteuerliche Winterspäße. Zum Beispiel konnten sich die Kinder auf Langlaufskiern und Snowboards, in Altenberg, ausprobieren. Obwohl sie erst Anfänger waren, verbrachten sie die Zeit tapfer auf den Brettern und hielten als Gruppe zusammen. An einem anderen Tag besuchten wir eine kleine Gaststätte in Tschechien. Der Weg dahin war etwas beschwerlich, durch den eisigen Wind und viel viel Schnee, aber unsere Schützlinge waren super drauf und trotzten der Kälte. Pommes mit Schnitzel und Cola ergaben dann das Highlight des 2 km langen Wandertrips.
Am 11.02.2010 traten wir dann die Heimreise unseres sechstägigen Urlaubs an. Die Kinder erlebten, lachten, rodelten und lernten neue Sachen kennen. Aber sie freuten sich auch auf zu Hause. Home sweet Home.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Newsticker

Alle News anzeigen